Inger

 




 

 

Und es kam der Tag, da das Risiko in der Knospe zu verharren, 

 

schmerzlicher wurde als das Risiko zu erblühen.

                                                                               

                                     Anaïs Nin    

 

 

 ~ Wachsen ~ Reifen ~ Erblühen ~ Früchte tragen ~ Loslassen ~ Samen säen ~  

 

Es ist der Zyklus des Leben und zugleich ein Zyklus von vielen Zyklen im Leben.

 

Was braucht die Knospe um zu erblühen?

Was brauchen wir Menschen um zu erblühen?

Wie bedeutsam ist der Weg des Erblühens?

 

Für mich sind es Fragen und Wegbegleiter zugleich.

 

Heute macht es mir große Freude und erfüllt mich, das Leben aus einer zyklischen Perspektive zu betrachten und wahrzunehmen. 

Über einen lange Zeitraum war mein Leben von Zurückhaltung geprägt. Eine tief Angst wies mir den Weg mich zu verstecken und mich anzupassen. Wie ein Fisch in der nächsten Stromschnelle zu verschwinden, hatte ich perfektioniert. Und dennoch spürte ich in mir den tiefen Wunsch nach Zugehörigkeit, den Wunsch gesehen und wahrgenommen zu werden. Das tiefe Sehnen nach Verbindung und Vertrauen, nach einem gesunden Lebensnetz, in dem ich gebend und nehmend, frei und gesund, leben kann, war und ist mir Wegweiser auf meinem Weg. Ich begann also die vielen kleinen Wendepunkte in meinem Leben zu erkennen und anzuerkennen. Meine "Spielräume" öffneten sich und ich lernte und lerne mein Leben aktiv und bewusst zu gestalten.

 

VerbundenSein 

Wie geht das?

Es geht nicht - es ist!

Alles Leben, alles Sein, ist auf eine Weise miteinander verbunden. 

 

 



Ich liebe es, durch durch die Natur zu streifen, mich bewusst der Erde anzuvertrauen und Kraft zu tanken. Ebenso mag ich die Hingabe an die Natur selbst und das Lernen aus den Naturgesetzen. 

Ich schätze es sehr, mit Menschen im Kreis zu sitzen für einen achtsamen Austausch, gelebte Kreativität, wirk-lich gehört und gesehen zu werden, sich bewusst Zeit zu schenken und einfach miteinander zu sein.  

Als junge Frau, auf der Suche nach mir selbst, bin ich in die Welt gereist und habe verschiedenste Formen von Lebensweisen, Sichtweisen und Religionen, Religio, religare - Rückanbindung, kennengelernt. Dies Erfahrungen trage ich wie einen Schatz in meinem Herzen. Er bildet für mich die Basis meines Glaubens, meiner Hingabe und meines Vertrauens in das Leben. 

Mein tiefes Bestreben ist es, diese Verbindungen im Leben wieder zu kultivieren. Sie immer wieder zu erinnern.

Jeder für sich. Und wir gemeinsam. Die Verbindung zum eigenen Körper, die Verbindung zur Seele, die Verbindung zur Quelle des Lebens und somit die Verbindungen zu allem Lebendigen.

 

Leben ist Verbindung - ohne Verbindung kein leben. Ein Naturgesetz.

 

Wir brauchen einander um uns zu erfahren und zu erkennen und es ist so wundervoll, das immer und immer wieder zu erfahren und aus der Fülle, die wir uns geben können, zu schöpfen und zu kreieren!

 




Ich lernte, lerne und werde inspiriert von 

 

Ebba und MonaLisa Boyesen:  www.biodynamik.de

Chameli Ardagh und SimonRita Egger:  www.awakeningwomen.de

Felicitas Frey - Freispiel-Coaching:  www.freyplayfamily.com

Michaela Boehm:  www.michaelaboehm.com

Tala Mohajeri:  www.talamohajeri.de

Kerstin Schreier-Gemkow:  www.gefaertinnenkreis.de